Kombucha selber machen: So klappt es garantiert

Kombucha selber machen

Lust Kombucha selber zu machen? Perfekt, dann lass uns starten! In diesem Rezept erfährst Du, wie Du Kombucha selber machen kannst und das in nur 15 Minuten.

Kombucha hat etwas Sagenumwobenes an sich. Schon die Asiaten schwören seit Jahrtausenden auf das fermentierte Teegetränk und dessen gesundheitsfördernde Wirkung. Kombucha steckt voller bioaktiver Substanzen, die das Immunsystem stabilisieren, gut für die Verdauung sind und nicht zuletzt das Herz stärken.

Kombucha ist anfangs nichts anderes als Zucker-Tee, der dann mit der Hilfe eines sogenannten SCOBYs (Teepilz) fermentiert wird. SCOBY kommt aus dem Englischen und steht für “symbiotic communication of bacteria and yeast”, also den Zusammenschluss von Bakterien und Hefe. Ich empfehle Dir, einmal auf die Website von Fairment zu gehen und dich ggf. mit einem Kombucha Starter-Set auszustatten.

 

SchwierigkeitsgradGeübte

TeilenTweetMerkenTeilen
Portionen1 Portion
Vorbereitungszeit15 MinutenGesamtzeit15 Minuten
Zutaten - Kombucha selber machen
 1 l Wasser (gefiltert)
 80 g Bio Rohrzucker
 8 g Bio Grün- oder Schwarztee (originale Teepflanze Camellia sinensis)
Zubehör
 Topf
 sauberes Geschirrtuch oder Abdeckhaube
 Haushaltsgummi
 Flaschen mit Bügelverschluss
 Trichter
1

Zuerst kochst Du den Tee und lässt ihn für 5-10 Minuten ziehen. Entferne den Tee und füge den Zucker hinzu. Dann rührst Du das Tee-Zucker-Gemisch gut um. Im Anschluss lässt Du es bis auf höchstens 30 Grad abkühlen. Du kannst das Abkühlen auch beschleunigen, indem Du anstatt 1L einfach 600ml Wasser kochst. Gib dann die fehlenden 400ml kaltes Wasser nach dem Entfernen des Tees dazu.

2

Das Gemisch gießt Du nun in ein großes Glasgefäß und gibst den Scoby dazu. Anschließend wird das Glas mit einem sauberen Baumwolltuch verschlossen. Zum Fixieren des Tuches nutzt Du am besten ein Haushaltsgummi oder eine professionelle Kombucha Haube. Mit dem Verschließen verhinderst Du, dass Essigfliegen in das Glas gelangen.

3

Etwa 7-10 Tage braucht der Kombucha bei Zimmertemperatur, um zu reifen. Je länger Du wartest, desto saurer wird der Kombucha. Wenn Du magst, kannst Du schon am 5. Tag eine Geschmackskontrolle machen. Bräunliche Fetzen, die vom Scoby herunterhängen, sind übrigens normal.

4

Nimm den Scoby nach 7-10 Tagen wieder heraus. Dabei ist wichtig, dass Du Dir vorher gründlich die Hände wäschst. Hebe den Scoby aus dem fertigen Kombucha heraus und lege ihn kurz auf einem Teller ab. Später sollte er aber in ausreichend Kombuchaflüssigkeit in ein neues, gut verschlossenes Gefäß wandern. Dort ruht er, insofern Du nicht gleich einen neuen Kombucha ansetzt.

5

Der fertige Kombucha wird nun mithilfe eines Trichters in Glasflaschen gefüllt und in den Kühlschrank gestellt. Dein selbstgemachter Kombucha ist gekühlt ca. 1 Monat haltbar.

Zutaten

Zutaten - Kombucha selber machen
 1 l Wasser (gefiltert)
 80 g Bio Rohrzucker
 8 g Bio Grün- oder Schwarztee (originale Teepflanze Camellia sinensis)
Zubehör
 Topf
 sauberes Geschirrtuch oder Abdeckhaube
 Haushaltsgummi
 Flaschen mit Bügelverschluss
 Trichter

Zubereitung

1

Zuerst kochst Du den Tee und lässt ihn für 5-10 Minuten ziehen. Entferne den Tee und füge den Zucker hinzu. Dann rührst Du das Tee-Zucker-Gemisch gut um. Im Anschluss lässt Du es bis auf höchstens 30 Grad abkühlen. Du kannst das Abkühlen auch beschleunigen, indem Du anstatt 1L einfach 600ml Wasser kochst. Gib dann die fehlenden 400ml kaltes Wasser nach dem Entfernen des Tees dazu.

2

Das Gemisch gießt Du nun in ein großes Glasgefäß und gibst den Scoby dazu. Anschließend wird das Glas mit einem sauberen Baumwolltuch verschlossen. Zum Fixieren des Tuches nutzt Du am besten ein Haushaltsgummi oder eine professionelle Kombucha Haube. Mit dem Verschließen verhinderst Du, dass Essigfliegen in das Glas gelangen.

3

Etwa 7-10 Tage braucht der Kombucha bei Zimmertemperatur, um zu reifen. Je länger Du wartest, desto saurer wird der Kombucha. Wenn Du magst, kannst Du schon am 5. Tag eine Geschmackskontrolle machen. Bräunliche Fetzen, die vom Scoby herunterhängen, sind übrigens normal.

4

Nimm den Scoby nach 7-10 Tagen wieder heraus. Dabei ist wichtig, dass Du Dir vorher gründlich die Hände wäschst. Hebe den Scoby aus dem fertigen Kombucha heraus und lege ihn kurz auf einem Teller ab. Später sollte er aber in ausreichend Kombuchaflüssigkeit in ein neues, gut verschlossenes Gefäß wandern. Dort ruht er, insofern Du nicht gleich einen neuen Kombucha ansetzt.

5

Der fertige Kombucha wird nun mithilfe eines Trichters in Glasflaschen gefüllt und in den Kühlschrank gestellt. Dein selbstgemachter Kombucha ist gekühlt ca. 1 Monat haltbar.

Kombucha selber machen: So klappt es garantiert
  • ×

    PRIMAL ABO Details

    Deine automatische Lieferung:
    Jeden Monat

    Dein monatlicher Vorteil:
    15% Rabatt

    Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 15% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
    Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

    Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

    Viele Grüße, Janis

    Gründer & Geschäftsführer
    von Primal State