Nudeln aus Gemüse

Gemüsenudeln mit Cashew-Creme-Sauce und Garnelen

Pastafanatiker? Wir haben eine wunderbare Low Carb Kreation aus Gemüsenudeln für dich, die dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Wohl jeder Mensch weiß wie lecker Nudeln mit Sahnesauce sind. Ebenso weiß wohl auch jeder, dass eine große Portion Nudeln mit Sahnesauce nicht selten den Energiebedarf eines ganzen Tages decken kann.

Da herkömmliche Nudeln zudem hauptsächlich aus Mehl bestehen, brauchen wir eine glutenfreie Low Carb Alternative, die gesund und lecker ist. Neben unseren Zucchini Nudeln – Mit Wildlachs in Kokossauce haben wir jetzt wieder ein Rezept parat, welches super cremig und sättigend ist und dabei mit sehr wenigen Kohlenhydraten auskommt.

Die Grundlage: Low Carb Gemüsenudeln aus Zucchini und Möhren

Damit kommen wir zur gesündesten Pasta Alternative, die man sich nur vorstellen kann. Von dieser kannst du dir den Bauch bis oben voll schlagen und tust deinem Körper noch etwas gutes dabei. Und zwar handelt es sich dabei um Gemüsenudeln aus Zucchinis und Möhren.

Gemüsenudeln

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Es werden frische Zutaten verwendet, die voller Nährstoffe stecken. Dabei haben die Gemüsenudeln entgegen herkömmlicher Pasta kaum Kohlenhydrate.

Für die leckere, sättigende Sauce verwenden wir Cashewnüsse als Grundlage. Sie enthalten jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe und machen richtig lange satt. Die Sauce ist nach einem 4-6 stündigen Einweichen der Nüsse super schnell zubereitet und macht die Gemüsenudeln zu einem potentiellen Low Carb Lieblingsgericht.

Cashewnüsse einweichen für bessere Bekömmlichkeit

Im Rezept sollen die Cashewnüsse also 4-6 Stunden in Wasser eingeweicht werden. Dieser Schritt ist sehr wichtig für das Gelingen der Sauce, aber auch, damit die in den Cashewnüssen enthaltenen Phytate sich in ihre Einzelteile zerlegen.

Diese Phytate können die Nährstoffaufnahme beeinträchtigen, indem sie im Körper an bestimmte Mikronährstoffe wie Zink oder Eisen binden und deren Absorption vermindern.1)Reduction of phytic acid and enhancement of bioavailable micronutrients in food grains

Garnelen verleihen den letzten Schliff

Für die Proteinzufuhr und als gewisses Extra runden Garnelen die Gemüsenudeln mit Cashewsauce ab. Wenn man sie weglässt, ist das Gericht übrigens sogar komplett vegan.

Nudeln aus Gemüse
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Low Carb Gemüsenudeln mit Cashew-Creme-Sauce und Garnelen

Diese Low Carb Variante von Nudeln mit Sahnesauce ist einfach unwiderstehlich.
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung6 Min.
Arbeitszeit11 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Ernährung: Ketogen, Low Carb, Paleo, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Spiralschneider
  • Große Pfanne
  • Schale
  • Hochleistungsmixer

Zutaten

  • 80 g Garnelen Bio-Qualität
  • 2 Zucchinis groß
  • 4 Möhren groß
  • 100 g Champignons
  • 1 Paprika rot
  • 1 EL Olivenöl extra nativ
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 TL Knoblauch frisch, gehackt
  • 1 TL Petersilie frisch, gehackt
  • 1,5 Tassen Cashewnüsse unbehandelt
  • Wasser zum Einweichen
  • 250 ml Wasser für die Sauce
  • 4 EL Kokosmilch oder andere Pflanzenmilch optional
  • Saft von ¼ Zitrone
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Gewürze nach Belieben Pfeffer, Kräuter etc.

Anleitungen

  • Gib die Cashewnüsse in die Rührschüssel und füge so viel Wasser hinzu, dass sie bedeckt sind.
  • Lasse sie für 4-6 Stunden einweichen.
  • Gieße das Wasser ab und fülle die eingeweichten Cashewnüsse in einen Hochleistungsmixer.
  • Gib 250 ml Wasser sowie den Zitronensaft hinzu.
  • Mixe diese Mischung, bis eine cremige, homogene Sauce entstanden ist. Zwischendurch solltest du die Stückchen der Cashewnüsse vom Rand wieder nach unten schieben.
  • Bei Bedarf: Füge weiteres Wasser hinzu, bis die Sauce eine passende Konsistenz hat.
  • Bei Bedarf: Gib Kokos- oder andere Pflanzenmilch hinzu, um eine noch cremigere Sauce zu erhalten.
  • Schmecke die Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben ab.
  • Die Zucchinis und Möhren waschen und jeweils die Enden abschneiden.
  • Mithilfe des Spiralschneiders das Gemüse der Länge nach zerschneiden. Die Form sollte Spaghettis ähneln.
  • Champignons in dünne Scheiben und Paprika in dünne Streifen schneiden.
  • Olivenöl in einer großen Bratpfanne erhitzen und bei mittlerer Temperatur zunächst den Knoblauch für 30 Sekunden anbraten.
  • Die Garnelen, Paprika und Champignons hinzugeben und etwa 2 Minuten mit dem Knoblauch zusammen braten.
  • Gemüsenudeln mit in die Pfanne geben und für 5 Minuten braten, bis sie zart und al dente sind.
  • Je nach Geschmack, mit Meersalz und Pfeffer würzen und Petersilie garnieren.
  • Mit der Cashewsauce servieren.

Hinweis

Die Nudeln können auch mit einem Kochmesser in dünne, breite Streifen (6mm) geschnitten werden, wenn kein Spiralschneider verfügbar ist.

Quellenverzeichnis   [ + ]

×

PRIMAL ABO Details

Deine automatische Lieferung:
Jeden Monat

Dein monatlicher Vorteil:
5% Rabatt

Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 5% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

Viele Grüße, Janis

Gründer & Geschäftsführer
von Primal State