Infrarotkabinen im Test

Infrarotkabine: Was kann sie wirklich? Alles zur Wirkung + Test

Wärmebehandlungen zur Entspannung und Regeneration sind für viele nichts Neues und die allermeisten waren auch schon das eine oder andere Mal in einer Sauna. Doch schon länger ist die Sauna nicht mehr die einzige Möglichkeit, in wohliger Wärme zu entspannen. Infrarotkabinen scheinen eine echte Alternative darzustellen. Durch die schnelle Betriebsbereitschaft und die geringeren Anschaffungskosten wirkt die Infrarotkabine verlockend. Doch kann sie wirklich mit einer Sauna mithalten oder diese sogar übertreffen?

In diesem Artikel erklären wir dir was eine Infrarotkabine kann und worauf es dabei ankommt.

Was ist eine Infrarotkabine?

Eine Infrarotkabine ist eine saunaähnliche Wärmekammer. Dabei entsteht die Wärme jedoch nicht durch einen Ofen, sondern durch die Infrarotstrahler.

Der größte Unterschied liegt darin, dass in der Sauna die Umgebung erwärmt wird, wohingegen die Infrarotkabine direkt die Haut und den Körper erwärmt. Das geschieht durch die auftreffende Strahlung, welche die Moleküle in der Haut in Schwingung versetzt. Die Schwingung der Moleküle entspricht dann der Erwärmung.

Die Temperatur innerhalb einer Infrarotkabine liegt zwischen 30-65°C und damit deutlich unter der einer Sauna. Somit umgeht man also die Umgebungserwärmung und gibt die Wärme direkt an den Körper ab. Dadurch lässt sich Energie und Zeit beim Aufheizen der Kabine sparen.

Was ist Infrarotstrahlung?

Infrarotstrahlung oder auch Wärmestrahlung ist in unserem Sonnenlicht enthalten und sorgt dafür, dass unsere Haut unter Sonneneinstrahlung warm wird. Die Infrarotstrahlung gibt den größten Teil ihrer Wärme erst ab, wenn sie auf den Körper oder einen Gegenstand trifft, weswegen sich die Luft in der Infrarotkabine nicht so stark erwärmt wie in der Sauna.

Infrarotstrahlung

Aber aufgepasst: Infrarot ist nicht gleich Infrarot. Deswegen erklären wir dir die unterschiedlichen Arten und Eigenschaften der Infrarotstrahlung.

IR-C

Die IR-C Strahlung besitzt mit maximal 1mm die geringste Eindringtiefe in den Körper. Dabei kommt es nur zur Erwärmung der Haut, nicht aber zur Erwärmung des darunterliegenden Gewebes. Dennoch wird die Wärme als sehr angenehm empfunden und hat positive Effekte.1)H. Meffert und H. Piazena, „Wirkungen künstlich erzeugter Infrarotstrahlung auf den Menschen“, Akt Dermatol, Jg. 28, Nr. 6, S. 187–192, 2002, doi: 10.1055/s-2002-33486.

IR-B

Die IR-B Strahlung besitzt eine mittlere Eindringtiefe bis zu 2,5mm. Damit liegt eine eher oberflächliche Erwärmung vor. Diese Wärme ist auf der Haut spürbar und wird ebenfalls als angenehm empfunden.2)C. C. Zouboulis, „Dermatologische Therapie mit Kälte, Wärme oder elektromagnetischen Strahlen“ in Braun-Falco’s Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Plewig, Hg., Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg, 2018, S. 2105–2114, doi: 10.1007/978-3-662-49544-5_118.

IR-A

Die IR-A Strahlung besitzt die höchste Eindringtiefe der Infrarotstrahlen. Mit bis zu 6mm dringt die IR-A Strahlung unter die Haut und sorgt für eine Tiefenerwärmung des Gewebes. Damit erreicht IR-A die durchbluteten Bereiche der Haut und kann die lokale Blutzirkulation steigern. Die positiven Effekte auf die Regeneration und die allgemeine Gesundheit sind bei dieser Strahlungsart am höchsten.3)C. C. Zouboulis, „Dermatologische Therapie mit Kälte, Wärme oder elektromagnetischen Strahlen“ in Braun-Falco’s Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Plewig, Hg., Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg, 2018, S. 2105–2114, doi: 10.1007/978-3-662-49544-5_118.

Wegen der Abwesenheit von Temperaturrezeptoren im tieferliegenden Gewebe, wird die Erwärmung durch IR-A Strahlung weniger wahrgenommen, obwohl der tatsächliche Wärmebetrag oftmals höher ist als bei den anderen Strahlungsarten.

Damit ist klar, welche Strahlungsarten es gibt, jedoch nicht, welche du eigentlich brauchst. Die Antwort ist aber simpel: Alle drei! Somit genießt du die angenehme Erwärmung der IR-C und IR-B Strahlen und die gesundheitsfördernden Vorteile der IR-A Strahlen. Die entsprechenden Strahler nennen sich Vollspektrumstrahler.

Übrigens: Obwohl Infrarotstrahlung auch in Sonnenlicht enthalten ist, dient sie nicht zur Anregung der körpereigenen Vitamin D-Produktion. Hierzu benötigt unser Körper UV-Strahlung oder die Aufnahme von Vitamin D über die Nahrung. Um sicherzustellen, dass du ausreichend mit Vitamin D versorgt bist, kannst du auch mit einem Vitamin D-Präparat ergänzen. Wusstest du, dass knapp 62% der Deutschen eine verminderte Vitamin D-Versorgung haben?4)Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Hg., „13. DGE-Ernährungsbericht. Bonn“, Bonn, 2016

Was sind die Vorteile einer Infrarotkabine? – Wirkung und Langzeiteffekte

Parmenides, ein griechischer Arzt des vierten Jahrhunderts, soll folgendes gerufen haben:

“Ich heile alle Krankheiten, wenn ich nur Fieber erzeugen könnte.”

Obwohl diese Aussage lange zurückliegt, lässt sich darin noch immer Wahrheit finden. Wärmen und Überwärmen gehören zu den ältesten Heilmethoden, die es gibt.

Wohingegen das Überwärmen nur unter ärztlicher Aufsicht stattfinden sollte, kann das Erwärmen eine effektive Therapie für viele Beschwerden darstellen.

Entspannung dur Infrarotkabine

Die Infrarotkabine kann also weitaus mehr, als nur Entspannung zu liefern, sie glänzt mit vielen Gesundheitsbenefits. Zu diesen gehören die Linderung von:5)R. Winkel, G. Hoffmann und R. Hoffmann, „Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) hilft Wunden heilen“ (ger), Der Chirurg; Zeitschrift fur alle Gebiete der operativen Medizen, Jg. 85, Nr. 11, S. 980–992, 2014, doi: 10.1007/s00104-014-2809-8.6)R. Dehmlow, „Infrarot-A-Therapie mit wassergefilterter Infrarot-Strahlung nach E. Braun und die Sauerstofftherapien – Physiologisch-biochemische Grundlagen und therapeutische Anwendungen – ein Vergleich aus naturheilkundlicher Sicht -“, Erfahrungsheilkunde (Heidelb), Jg. 49, Nr. 11, S. 721–735, 2000, doi: 10.1055/s-2000-11659.

  • Muskelschmerzen und Verspannungen
  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Arthrose
  • Hautkrankheiten
  • HNO-Beschwerden

Zu den weiteren positiven Eigenschaften der Infrarotkabine gehören:7)Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Hg., „13. DGE-Ernährungsbericht. Bonn“, Bonn, 20168)R. Winkel, G. Hoffmann und R. Hoffmann, „Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) hilft Wunden heilen“ (ger), Der Chirurg; Zeitschrift fur alle Gebiete der operativen Medizen, Jg. 85, Nr. 11, S. 980–992, 2014, doi: 10.1007/s00104-014-2809-8.

  • Verbesserung der Durchblutung
  • Anregung der Sauerstoffzufuhr und des Stoffwechsels im Gewebe
  • Verbesserung der Wundheilung
  • Verbesserte Heilung nach Sportverletzungen, wie Zerrungen oder Verstauchungen
  • Vorbeugung von Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Erhöhte Freisetzung von Endorphinen
  • Senkung des Ruhepulses und des Blutdrucks
  • Erhöhung des Wohlbefindens
  • Unterstützung beim Abnehmen

Die Ergebnisse nach der Anwendung einer Infrarotkabine können von Person zu Person unterschiedlich ausfallen und treten oftmals erst nach mehrmaliger Anwendung ein.

Viele der genannten Vorteile entstammen Studien oder Erfahrungsberichten von Ärzten sowie Fachleuten und lassen sich wissenschaftlich erklären. Dennoch ist die Studienlage zu diesem Thema noch nicht ausgeprägt genug, um alle Vorteile wissenschaftlich nachzuweisen.

Kann eine Infrarotkabine gesundheitsschädlich sein?

Obwohl die Benutzung einer Infrarotkabine viele Vorteile mit sich bringt, kann die Wärme einige Erkrankungen negativ beeinflussen. Wenn du eine der folgenden Erkrankungen hast, solltest du die Nutzung unbedingt vorher mit einem Arzt absprechen.

  • Sensibilitätsstörungen
  • Epilepsie
  • Bluthochdruck
  • Kreislaufbeschwerden
  • Thrombose
  • Lähmungen
  • Große Narben
  • Hauterkrankungen

So holst du das meiste aus der Nutzung einer Infrarotkabine

Nutzung einer Infrarotkabine

Auch wenn du rundum gesund bist, solltest du einige Dinge beachten, sobald du eine Infrarotkabine benutzt. Die folgenden Tipps werden dir helfen, das beste Erlebnis aus der Wärmebehandlung zu erhalten.

  • Trinke jeweils einen halben Liter Wasser bevor und nachdem du die Infrarotkabine nutzt.
  • Dusche vor der Benutzung, um die Kabine sauber zu halten.
  • Die Infrarotkabine sollte auf deine Wohlfühltemperatur vorgeheizt sein. Wenn du dir nicht sicher bist wie warm es für dich angenehm ist, starte bei etwa 35°C und erhöhe die Temperatur bei Bedarf.
  • Ähnlich wie in einer Sauna, solltest du die Wärmebehandlung nackt absolvieren, um das beste Erlebnis zu haben. Besonders wichtig ist, dass du jeglichen metallischen Schmuck ablegst bevor du die Wärmebehandlung startest. Metallschmuck heizt sich sehr schnell auf, was zu schmerzhaften Verbrennungen führen kann.
  • Setze oder lege dich bequem hin. Wenn eine bestimmte Körperstelle zu warm wird, wechsle die Position oder verlasse die Kabine.
  • Ruhe dich nach der Wärmebehandlung einige Minuten aus und dusche anschließend.
  • Bleibe maximal 35 Minuten in der Infrarotkabine und halte dich nur so lange darin auf, wie es für dich angenehm ist. Der Versuch, es möglichst lange auszuhalten kann zu Verbrennungen oder einer gefährlichen Überhitzung des Körpers führen.
  • Ruhe dich nach der Wärmebehandlung aus.
  • Schaue nicht direkt in die Infrarotstrahler.

Durch das Schwitzen in der Infrarotkabine verlierst du viele wichtige Mineralien wie z.B. Magnesium und Calcium.
Um einen Mangel vorzubeugen solltest du genug Trinken und auf eine gesunde Ernährung achten. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, probiere unser Magnesium aus.

Wie oft kann man in die Infrarotkabine?

Anders als bei der Sauna, wo mehrere Durchgänge üblich sind, solltest du bei der Infrarotkabine immer nur einen Durchgang absolvieren. Dafür darf dieser zwischen 25-35 Minuten dauern. Wenn du eine Infrarotkabine mit Vollspektrumstrahlern nutzt, solltest du das nicht öfter als drei Mal pro Woche tun. Falls deine Kabine jedoch nur Strahler mit IR-B und IR-C Strahlung besitzt, spricht nichts gegen eine tägliche Anwendung.

Dennoch gilt auch hier, dass du unbedingt auf deinen Körper hören solltest. Falls du dich nicht wohl fühlst oder deine Haut bereits strapaziert ist, lasse den Gang in die Infrarotkabine lieber ausfallen.

Infrarotkabine kaufen – Worauf es ankommt

Nachdem jetzt geklärt ist, welche Vorzüge eine Infrarotkabine bietet, kommt es auf die Auswahl des richtigen Modells an. Dabei gibt es große Unterschiede im Preis und der Qualität der Kabinen. Im Folgenden zeigen wir dir, worauf du beim Kauf achten solltest und welche Kabinen unsere Favoriten sind.

Alle Kabinen, die wir euch vorstellen haben einen Temperaturregler, Vollspektrumstrahler und sind aus Hemlock-Tanne gefertigt. Obwohl das Hauptaugenmerk der Infrarotkabinen auf den Infrarotstrahlern liegt, bieten die meisten Kabinen diverse Extras, wie z.B. ein integriertes Soundsystem, einen Farbwechsler zur Farbtherapie, oder einen Ionisator zur Luftreinigung und Aromatherapie.

Bei allen Kabinen solltest du beim Kauf auf das Auswählen von Vollspektrumstrahlern achten, denn nur diese bieten das volle Spektrum an Infrarotstrahlung und alle dazugehörigen Benefits.

Preis-Leistungs-Sieger: Artsauna Infrarotkabine Oslo

Artsauna Infrarotkabine Oslo

Die Artsauna Infrarotkabine Oslo bietet alle Extras und Platz für zwei Personen zu einem unschlagbaren Preis.

Personen2
Strahler8 Vollspektrumstrahler mit 2400 Watt
Maße (B / T / H)150 x 150 x 190 cm
FarbtherapieJa
Ionisator und AromatherapieJa
Integriertes SoundsystemJa
Vorwärmzeit20 min

Die Große: Artsauna Infrarotkabine Malmö150

Artsauna Infrarotkabine Malmö150

Wer gemeinsam mit Freunden die angenehme Wärme genießen möchte, sollte ein größeres Modell auswählen. Die Artsauna Infrarotkabine Malmö150 bietet ausreichend Platz und garantierte Entspannung für bis zu vier Personen.

Personen4
Strahler5 Vollspektrumstrahler mit 1750 Watt
Maße (B / T / H)120 x 100 x 190 cm
FarbtherapieJa
Ionisator und AromatherapieJa
Integriertes SoundsystemJa
Vorwärmzeit20 min

Die Kleine: Nobel Sauna 90

Wer wenig Platz zur Verfügung hat und dennoch in den Genuss einer Wärmebehandlung kommen möchte, wird mit einer Einzelkabine fündig. Die Nobel Sauna 90 benötigt weniger als einen Quadratmeter Platz und passt somit in fast jede Wohnung.

Personen1
Strahler4 Strahler mit 1600 Watt
Maße (B / T / H)90 x 90 x 190 cm
FarbtherapieJa
Ionisator und AromatherapieJa
Integriertes SoundsystemJa
Vorwärmzeit20 min

Infrarotkabine vs. Sauna

Sauna vs. Infrarotkabine

Die Vorteile einer Infrarotkabine und von Wärmebehandlungen allgemein sind unbestreitbar. Dennoch stellt sich immer noch die Frage nach der besseren Lösung. Infrarotkabine oder Sauna?

Die Beantwortung dieser Frage fällt schwer, denn letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz. Trotzdem gibt es einige Hard-Facts, die sich gegenüberstellen lassen.

Infrarotkabine Sauna
-Kurze Vorheizdauer von 5-25 Minuten
-Trockene Hitze
-Geringere Kabinentemperatur von 35-65°C
-Weniger belastend für den Kreislauf
-Geringerer Platzbedarf
-230V Stromanschluss ausreichend
-Günstiger
-Hilfreich bei vielen Beschwerden
-Stromverbrauch pro Sitzung: 1-2 kWh
-Lange Vorheizdauer von 30-60 Minuten
-Feuchte Hitze
-Hohe Kabinentemperatur von 80-105°C
-Wegen der hohen Temperaturen teilweise belastend für den Kreislauf
-Höherer Platzbedarf
-Meist 380V Starkstrom notwendig
-Weniger Vorteile auf die körperliche Gesundheit
-Meistens teurer in der Anschaffung
-Stromverbrauch pro Sitzung: 6-8kWh

Fazit: In der richtigen Dosierung bietet die Infrarotkabine viele Benefits

Wärmebehandlungen stellen eines der ältesten und erprobtesten Therapieverfahren dar. Mit der Einführung der ersten Sauna in Deutschland durch das finnische Olympiateam wurde der Grundstein für Wärmebehandlungen zu Wellnesszwecken gelegt. Seitdem gab es große technische Fortschritte, die unter anderem zur modernen Infrarotkabine führten.

Infrarotkabinen bieten viele Vorteile zur Erhöhung und dem Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens. Dennoch gilt auch hier, dass Dosis und Häufigkeit der Wärmebehandlungen über Gift oder Heilmittel entscheiden. Bei der Anwendung der Infrarotkabine im richtigen Ausmaß wirst du jedoch von den positiven Wirkungen auf Körper und Geist profitieren.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du eher der Sauna- oder Infrarotkabinentyp bist, probiere am besten beides mehrmals aus und versuche festzustellen was für dich persönlich angenehmer ist. Mittlerweile sind viele Bade- und Wellnesszentren mit Infrarotkabinen ausgestattet, sodass du die Wärmebehandlung testen kannst, bevor du dich zum Kauf entscheidest. Die kurze Aufheizzeit und die vielen positiven Effekte auf die Gesundheit sind für uns klare Argumente für die Nutzung einer Infrarotkabine.

Infrarotkabine FAQ

Was ist eine Infrarotkabine?

Eine Infrarotkabine ist eine saunaähnliche Wärmekammer. Dabei entsteht die Wärme jedoch nicht durch einen Ofen, sondern durch die Infrarotstrahler. Der größte Unterschied liegt darin, dass in der Sauna die Umgebung erwärmt wird, wohingegen die Infrarotkabine direkt die Haut erwärmt. Das geschieht durch die auftreffende Strahlung, welche die Moleküle in der Haut in Schwingung versetzt. Die Schwingung der Moleküle entspricht dann der Erwärmung.

Wie oft kann man in die Infrarotkabine?

Anders als bei der Sauna, wo mehrere Durchgänge üblich sind, sollte bei der Infrarotkabine immer nur ein Durchgang absolviert werden. Dafür darf dieser zwischen 25-35 Minuten dauern. Wenn eine Infrarotkabine mit Vollspektrumstrahlern genutzt wird, sollte das nicht öfter als drei Mal pro Woche geschehen. Falls die Kabine jedoch nur Strahler mit IR-B und IR-C Strahlung besitzt, spricht nichts gegen eine tägliche Anwendung.

Wie gesund ist eine Infrarotkabine?

Eine Infrarotkabine verspricht viele Gesundheitsvorteile, wie die Linderung von Gelenk- und Muskelschmerzen, Besserung von Hauterkrankungen, Verbesserung der Durchblutung und die Stärkung des Immunsystems. Dennoch gilt, dass Dosis und Häufigkeit der Wärmebehandlungen über Gift oder Heilmittel entscheiden.

Was kostet eine gute Infrarotkabine?

Die Preise für Infrarotkabinen hängen stark von der Größe der Kabine ab. Gute Kabinen für zwei Personen beginnen ab ca. 700€. Modelle mit Platz für bis zu 4 Personen liegen meist über 1000€.

Quellenverzeichnis   [ + ]

×

PRIMAL ABO Details

Deine automatische Lieferung:
Jeden Monat

Dein monatlicher Vorteil:
5% Rabatt

Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 5% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

Viele Grüße, Janis

Gründer & Geschäftsführer
von Primal State