Superman auf Berggipfel

Was, wenn es dich erwischt hat? Werd schnell wieder gesund!

Der Hals tut weh, die Nase läuft und du fühlst dich einfach überfahren? Wenn sich eine Erkältung ankündigt oder über Nacht ganz dreist über deinen Körper hergefallen ist, solltest du schnell handeln. Das Immunsystem arbeitet zu dem Zeitpunkt bereits auf Hochtouren und braucht gerade jetzt deine volle Unterstützung. Um schnell gesund zu werden, gilt es jetzt einige Punkte zu beachten, zu denen du im Folgenden mehr erfährst.

Erkältet?

Einige Menschen sagen: “Ach, mein Körper muss schon mit der Erkältung klarkommen. Ich nehme nichts dagegen, weil mein Immunsystem das schon hinbekommt.”

Ganz sicher bekommt jedes halbwegs gesunde Immunsystem das hin. Doch kann sich eine Erkältung dann auch mal über zwei, drei, vier Wochen hinziehen und sich nie so ganz verabschieden wollen.

Wäre es nicht viel schlauer, den kleinen körpereigenen Kriegern des Immunsystems die perfekte Ausrüstung in die Hand zu geben, damit sie mit 100%-iger Effizienz gegen jeden unwillkommenen Eindringling vorgehen können? Wir sagen ja! – und geben dir hier die besten Tipps mit auf den Weg.

Krieger

Der 9-Schritte-Masterplan

Um deinem Körper innerhalb kürzester Zeit die besten Chancen zu geben, gegen schädliche Viren im Körper anzukommen, solltest du mehrere Aspekte beachten.

1. Vitamin C

Es ist an rund 15.000 Stoffwechselabläufen beteiligt und kein anderes Vitamin besitzt eine so große Vielfalt an Wirkungen wie Vitamin C. [1]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7481539/ Besonders wichtig ist, dass Vitamin C die normale Funktion des Immunsystems unterstützt.

Die meisten Säugetiere können Vitamin C selbst herstellen. Wir Menschen stellen im Gegensatz dazu eine Ausnahme dar und sind auf eine Zufuhr von außen angewiesen. Eine Genmutation hat wohl vor langer Zeit dafür gesorgt, dass unser Körper nicht (mehr) in der Lage ist, das lebenswichtige Vitamin selbst zu synthetisieren.[2]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22294879/

Während Infektionen und stressigen Zeiten sinkt der Vitamin-C-Gehalt im Körper schnell ab.[3]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16373990/

Das starke Antioxidans schützt gegen schädliche freie Radikale und oxidativen Stress.[4]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3783921/ Zudem steigert es die Aktivität und Funktion verschiedener Immunzellen wie T-Lymphozyten, Phagozyten und Leukozyten. Diese geben dem Immunsystem den Boost, den es in der kalten Jahreszeit braucht.

Auch steht das Vitamin mit der Produktion von Antikörpern in Verbindung, welche für die Bekämpfung von Eindringlingen wie Grippe-Viren dringend notwendig sind.[5]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6124957/

Lebensmittel: Zu finden ist Vitamin C zum Beispiel in Paprika, Johannisbeeren, Grünkohl, Kiwi und vor allem in der Acerolakirsche.

Wenn es uns aber so richtig erwischt hat, kann die Einnahme von hochdosierten Vitamin-C-Tabletten schnelle Unterstützung für das Immunsystem bringen.

Dosierung: Wir empfehlen 1000 mg pro Tag. Für die beste Bioverfügbarkeit am besten über den Tag verteilt.

Acerolakirsche mit viel Vitamin C zum gesund werden

2. Zink

Es ist bekannt, dass einige Immunzellen im Körper durch zu wenig Zink nicht mehr korrekt arbeiten können.[6]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16373990/ Vitamin C und Zink gelten in Kombination als Dream-Team.[7]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22429343/[8]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16373990/

Eine Reihe an Studien zeigt, dass die Einnahme von bis zu 1000 mg Vitamin C und 30 mg Zink pro Tag bei einer Erkältung sinnvoll ist.[9]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16373990/

Lebensmittel: Besonders reich an Zink sind verschiedene tierische Produkte wie Rind- und Schweinefleisch, Fisch, Krustentiere, Eier, Milch und Käse.

Bei einer Nahrungsergänzung mit Zink muss man auf eines besonders achten: Zink und Kupfer konkurrieren im Dünndarm um ihre Aufnahme in den Körper. Wenn besonders viel Zink vorhanden ist, kann es vorkommen, dass Kupfer keine Chance mehr bekommt, aufgenommen zu werden. Dadurch kann sich ein Kupfermangel entwickeln.[10]https://www.health.harvard.edu/newsletter_article/Nutritions-dynamic-duos

Unser Tipp: Ein Supplement mit Zink UND Kupfer zusammen einnehmen – wie unser Primal Zinc +. Damit wird gewährleistet, dass beide Mineralstoffe eine Chance haben.

3. Kurkuma

Es ist fester Bestandteil der Ernährung vieler Naturvölker und traditioneller Gesundheitsansätze. Im Ayurveda ist Kurkuma ganz weit oben im Kurs. Die gelbe Knolle soll zahlreiche positive Effekte auf Körper und Geist haben. Vor allem in der Winterzeit eignen sich Kurkuma-Tees und Gerichte wie Currys mit viel Kurkuma perfekt, um Erkältungen den Kampf anzusagen.

Unser Primal Turmeric ist hochdosiert. Es enthält pro Kapsel den Wirkstoff aus 3 Knollen Kurkuma und eignet sich somit perfekt als tägliche Ergänzung.

Kurkuma

4. Schnell gesund werden mit genügend Protein

Eiweiß gegen Erkältung? Davon hört man tatsächlich eher selten, doch Fakt ist, dass Antikörper, Immunzellen und Co. aus Proteinen bestehen. Und wenn der Bedarf groß ist, dann schadet es nicht, die eine oder andere Eiweißquelle mehr in den Speiseplan einzubauen.

Vor allem Menschen, die generell eher wenig Fleisch und andere tierische Produkte essen, sollten gerade in der Erkältungszeit ihren Proteinbedarf einmal kritisch hinterfragen. Proteine, insbesondere die dazu gehörenden essentiellen Aminosäuren, sind für einen funktionierenden Körper unerlässlich.

Unser Tipp: Whey Protein aus Weidehaltung für eine optimale Nährstoffqualität – und fürs Tierwohl.

Falls du Veganer bist oder auf Milchprodukte verzichtest, solltest du beim Kauf von pflanzlichem Proteinpulver darauf achten, dass kein Soja enthalten ist, dafür aber möglichst viele andere pflanzliche Eiweißlieferanten. Nur so bekommst du ein vollständiges Aminosäureprofil geliefert. Für unser Primal Plant Protein wurden viele der Zutaten sogar gekeimt oder fermentiert, damit sie noch bekömmlicher sind.

5. Vermeide Stress und gönne dir 100% Ruhe!

Es mag schwerfallen – vor allem, wenn man noch gar nicht so richtig krank ist oder sich schon wieder auf dem Weg der Besserung befindet. Doch Sportverzicht und generell viel Ruhe und Entspannung stehen jetzt ganz oben auf der Prioritätenliste.

Durch Stress wird das Immunsystem zusätzlich geschwächt, ebenso wie durch zu viel Bewegung oder gar Training. Daher – auch wenn es nicht leicht ist: Verzichte für einige Tage auf Hektik und Sport und fahre ein paar Gänge runter. Es wird sich im Endeffekt auszahlen.

Entspannung in der Hängematte zum gesund werden

6. Zzzzzzz…

Oftmals verlangt der Körper vor, während und sogar nach einer Erkältung nach besonders viel Schlaf. Dem solltest du unbedingt nachkommen, denn es herrscht noch immer Ausnahmezustand im Immunsystem.

Und gerade im Schlaf laufen viele wichtige Regenerationsprozesse ab, die dich schnell wieder auf die Beine bringen. Daher solltest du so viel schlafen wie es dein Körper gerne hätte.

7. Omas Geheimtipp zum gesund werden

Fragen wir unsere Omas und Opas, dann haben die vor allem einen Tipp wie man bei einer Erkältung ganz schnell wieder auf die Beine kommt: Knochenbrühe.

Knochenbrühe strotzt nur so vor Nährstoffen, Mineralien und Proteinen wie Kollagen und hat damit eine große Bedeutung für das Immunsystem. Im folgenden Rezept erfährst du wie du Knochenbrühe selbst zubereitest.

Rezept drucken
4.6 von 5 Bewertungen

Knochenbrühe selber machen

Knochenbrühe Rezept für die Zubereitung einer grundständigen Brühe für Suppen und Soßen.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung18 Stdn.
Gericht: Suppe
Ernährung: Ketogen, Low Carb, Paleo
Besonderheit: Slow Cooking

Equipment

  • Schongarer
  • Schneidebrett
  • Messer

Zutaten

  • 3 l Wasser gefiltert
  • 1 kg Markknochen Weidehaltung
  • 2 EL Apfelessig Bio
  • Optional: Suppengrün und Gemüse Bio
  • Optional: Ingwer oder Chilli
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Alle Knochen in den Schongarer geben und mit Wasser auffüllen. Die Füllhöhe misst sich nach dem Volumen der Knochen. Sie sollten ganz von Wasser bedeckt sein.
  • Nun fügst Du den Apfelessig hinzu, denn dadurch lösen sich die Nährstoffe schneller aus den Knochen.
  • Bei niedriger Hitze den Inhalt für 4 Stunden (Knochen vom Huhn) bis mindestens 6 Stunden (alle anderen Knochen) köcheln lassen. Wichtig: Die beste Qualität erreichst du bei mindestens 18 Stunden Köchelzeit.
  • In der letzten Stunde nach Belieben das Gemüse und die Kräuter hinzufügen.
  • Am Ende die Brühe durch ein Sieb schütten und anschließend das Fett abschöpfen.

Hinweis

Nach Belieben sofort servieren, als Eiswürfel einfrieren oder in Einmachgläsern haltbar machen.

8. Viel trinken

Flüssigkeit ist in Zeiten von trockener Heizungsluft, Schnupfen und Husten besonders wichtig. Ob Tees, Brühen oder (warmes) Wasser. Alles, was dich hydriert, hilft deinem Organismus dabei optimal arbeiten zu können.

Vermeiden solltest du unbedingt Alkohol. Wenn du es schaffst, ist auch ein Verzicht auf (zu viel) Kaffee empfehlenswert, da er vor allem deine Erholung und deinen Schlaf beeinträchtigen kann.

Daily Flow Magazin Desktop
*Produktwerbung

9. Primal Spezialtipp: Meditieren fürs gesund werden

Wie du sicherlich weißt, ist die Kraft der Gedanken sehr, sehr machtvoll. Wer den ganzen Tag sich selbst bemitleidet und sich sagt “ich bin so krank, ich bin so krank”, der richtet den Geist nicht unbedingt darauf aus, schnell wieder gesund zu werden.

Klar – wir reden hier natürlich “nur” von einer Erkältung. Allein durchs Meditieren wird man viele Krankheiten sicher nicht heilen können. Aber es kann definitiv eine Unterstützung sein, die es in sich hat – allein weil man den Fokus auf etwas Positives richtet und raus aus der Opferrolle kommt.

Versuche dir also vorzustellen, dass du gesund bist, dass es dir richtig gut geht und du vor Energie nur so strotzt. Dabei kann dir eine Meditation zum gesund werden behilflich sein. Probier’s mal aus, schaden kann es nicht!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hat dir der Beitrag gefallen?


2 Idee über “Was, wenn es dich erwischt hat? Werd schnell wieder gesund!

  1. Thierry sagt:

    ich staune das die Paprika (bei uns in der Schweiz heisst es Peperoni) hier nicht erwähnt wird. diese haben einen höheren Anteil an Vitamin C als Papaya. 100g Paprika hat es 140mg Vitamin C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




×

PRIMAL ABO Details

Deine automatische Lieferung:
Jeden Monat

Dein monatlicher Vorteil:
5% Rabatt

Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 5% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

Viele Grüße, Janis

Gründer & Geschäftsführer
von Primal State