Wachsen durch Enttäuschungen

Enttäuschung nutzen, um daran zu wachsen

“Eine Enttäuschung ist so überflüssig wie ein Kropf!” – Diese Einstellung gibt wohl wieder, wie die allermeisten Menschen über Enttäuschungen denken.

Doch wie nahezu alles im Leben hat auch diese Medaille zwei Seiten. Selbst wenn sich eine Enttäuschung emotional erst einmal ausgesprochen schmerzhaft anfühlen kann: Sie hat gleichzeitig das Potenzial, dich ein Stückchen freier zu machen.

Wir müssen dich allerdings leider enttäuschen, wenn du auf der Suche nach einem Rezept bist, wie du nicht mehr enttäuscht werden kannst.

Niemand von uns kann das Leben und die äußere Realität so kontrollieren, dass sie nach unserer Pfeife tanzt. Und wenn wir es probieren, dann kommen dabei meistens nur Verkrampftheit oder übermäßige Vorsicht heraus.

Was aber jeder Mensch tun kann, ist, an seiner inneren Wahrheit und dem eigenen Mindset zu arbeiten. Dieser Artikel ist daher eine Anleitung, wie du lernen kannst, besser mit Enttäuschungen umzugehen und im besten Fall sogar als stärkere und reifere Person aus einer Situation, in der du enttäuscht wurdest, herauskommen kannst.

Was sind Enttäuschungen und wie entstehen sie?

Eine Enttäuschung entsteht immer dann, wenn eine Erwartung – in den meisten Fällen an andere Menschen – nicht erfüllt wurde.

Wir mögen Enttäuschungen nicht, weil sie in der Regel einhergehen mit weiteren Gefühlen, die uns nicht behagen. Zum Beispiel Frustration, Wut, Niedergeschlagenheit oder dem Gefühl, abgelehnt zu werden.

Auch ein Blick auf die Wortzusammensetzung des Begriffs lohnt sich. Das Wort besteht aus “Ent” und “Täuschen”. Wir werden also aus einer Täuschung entlassen.

Natürlich ist das ein großes Wort – “Täuschung”. Oft setzt sie ja eine bewusste Aktion unseres Gegenübers voraus. Es ist in diesem Fall eigentlich total egal, ob jemand uns bewusst oder eben nicht bewusst getäuscht hat. Es geht vor allem um die Täuschung, die wir uns selber auferlegt haben. Weil wir es uns in unserem Kopf anders ausgemalt haben, als es am Ende eingetreten ist.

Das ist total menschlich. Spannend ist allerdings, wie wir damit umgehen, wenn solch eine Situation mal wieder eingetreten ist.

Wenn du enttäuscht wirst und wie du damit umgehen kannst

Es gibt sehr viele Bereiche in unserem Leben, in denen wir enttäuscht werden können. Wenn wir aktiv am Leben teilnehmen, dann wandeln wir quasi dauerhaft in einem engmaschigen Enttäuschungs-Minenfeld.

Enttäuscht vom Partner

Enttäuscht vom Partner

Hohe Erwartungen und großartige Beziehungen sind unser Geburtsrecht. Doch nirgendwo werden sie so oft enttäuscht wie in einer Partnerschaft. Manchmal sind es unterschiedliche Vorstellungen vom Leben oder wie man die Beziehung führen möchte, manchmal gibt es aber auch Unstimmigkeiten und Verletzungen in Bezug auf Ehrlichkeit, Treue etc.

Enttäuschung in der Liebe

Es muss nicht immer eine Aktion eines Partners sein. Manche Menschen haben gefühlt einfach ständig Pech in der Liebe. Zum Beispiel dadurch, dass man partout keinen Partner findet oder wie von Zauberhand immer direkt an die einzige Person im Raum gerät, die verheiratet ist.

Enttäuscht von der Familie

Auch eine Familie bietet sehr viele emotionale Verstrickungen. Vielleicht wünscht man sich in schwierigen Zeiten mehr Unterstützung von den eigenen Geschwistern oder Eltern. Oder man hat bereits selber Kinder und sehnt sich danach, dass sie öfter die Geschirrspülmaschine ausräumen, weil man selber vielleicht so viel andere Sachen zu tun hat. Das sind nur zwei Beispiele.

Enttäuscht von Freunden

Eine Enttäuschung von Freunden ist tatsächlich auch ein Phänomen, das sehr häufig auftreten kann. Gerade in Krisen oder herausfordernden Situationen merkt man natürlich am allerbesten, wer die wirklichen Freunde sind und wer nicht.

Enttäuscht vom Leben

Eine Frau weint wegen ihrer Enttäuschung

Wenn es hart und hart kommt und man sich vielleicht gerade mehrere “Nackenschläge” auf einmal eingefangen hat, dann kann es auch passieren, dass man das Vertrauen ins Leben generell verliert. Man ist sozusagen “enttäuscht vom Leben” und fragt sich eventuell “warum immer ich?”.

Enttäuschungen gehören zum Leben dazu

Das sind wirklich nur einige von ganz viele Beispielen, in denen die typischen Enttäuschungen und Verletzungen auftreten können.

Wer liebt, wer emotionale Verbindungen aufbaut, wer sich hingibt, wird immer Gefahr laufen, auch enttäuscht zu werden. Das ist ganz normal.

Doch gerade wenn Enttäuschungen sehr groß werden, die Fallhöhe sehr hoch ist und wir unser Herz sehr weit geöffnet haben, gibt es eine große Gefahr: Dass du nämlich dich emotional verschließt. Vielleicht auch, dass du aufhörst, zu träumen, aufhörst groß zu denken.

Sicherlich wurdest du in deinem Leben bereits enttäuscht. Vielleicht sogar vor Kurzem, denn sonst würdest du möglicherweise diesen Artikel hier gar nicht lesen.

Die große Kunst bei all diesen Fallstricken ist: Sich nicht zu verschließen, sondern weiterhin mit offenem Herzen und frohen Mutes durch das Leben zu gehen.

Wie du aus Enttäuschungen lernen und daran wachsen kannst

Im Folgenden möchten wir dir daher unsere fünf besten Tipps an die Hand geben, mit denen du lernen kannst, gut und konstruktiv mit Enttäuschungen umzugehen.

1. Akzeptiere die Enttäuschung

Gerade wenn man sich damit beschäftigt, wie man positiv mit “Problemen” umgehen kann, gibt es immer eine große Gefahr: Ich nenne sie gerne “geistige Oberflächenpolitur”. Wenn wir positiv denken wollen, gehen wir gerne über die negativen Gefühle weg und verdrängen sie in die tiefsten Winkel unseres Unterbewusstseins. Doch so werden sie nicht aufgelöst und wir nicht wirklich freier. Sie werden trotzdem weiter wirken.

Der erste Schritt ist daher immer: Komme erst einmal voll in der Enttäuschung an. Akzeptiere sie. Sage zur Enttäuschung oder den Gefühlen wie Wut oder Trauer, die damit einhergehen: “Es ist okay, dass du da bist. Du darfst gerade da sein – auch wenn es sich verdammt blöd anfühlt!”

2. Übernimm die Verantwortung für dein Leben

Immer wenn du enttäuscht wirst, hast du vorher eine andere Person für dein Lebensglück verantwortlich gemacht.

Es ist eine sehr wache Geisteshaltung, zu verstehen, dass niemand anderes Verantwortung für dein Leben trägt, als du selbst. Immer wenn wir denken, jemand anderes müsste uns glücklich machen, geben wir ein Stück unserer Kraft ab.

Das heißt nicht, dass du nach Tibet ziehen sollst und fortan in einem Bergkloster abseits der Zivilisation lebst.

Nein, zwischenmenschliche Beziehungen und Kontakte gehören zu unserem Leben dazu und wir brauchen sie wie die Luft zum Atmen.

Es geht mehr darum, mit welcher Einstellung du jeden Tag dein Leben lebst. Wenn du dir bewusst sagst, dass du selber – und zwar NUR du selber – dafür verantwortlich bist, für dein Glück zu sorgen, dann holst du die Power damit zu dir zurück.

Deine nächste Enttäuschung wird dann wahrscheinlich immer noch weh tun. Aber du wirst schneller wieder in die Haltung kommen, dass du dein Leben aktiv gestalten kannst und alle Zügel in der Hand hältst.

3. Stelle dir die richtigen Fragen

Hier kommt einer der wichtigsten Tipps, wie du eine Enttäuschung in ein Geschenk für dich verwandelst: Enttäuschungen können dir sehr viel über dich selber verraten. Sie sind ein Wegweiser dafür, was dir wichtig ist.

Frage dich zum Beispiel: “Warum hat diese Situation so eine Macht über mich?”

“Welches Bedürfnis steckt dahinter? Geht es um mein Bedürfnis nach Nähe? Danach, gesehen und anerkannt zu werden? Mein Bedürfnis danach, dazuzugehören?” Es können wirklich ganz unterschiedliche Themen sein. Das ist sehr individuell.

Und dann frage dich immer: “Und wie kann ich dieses Bedürfnis vielleicht auf andere Art und Weise erfüllen? Was kann ich aktiv tun?”

4. Kommuniziere mit denen, die dich enttäuscht haben

Zwei Frauen reden über ihre Enttäuschung.

Wenn Menschen verletzt und enttäuscht worden sind, können sie ganz unterschiedlich reagieren. Mit Wut, mit Trauer, vielleicht auch mit Verschlossenheit und Rückzug.

Eine Sache hilft auf jeden Fall nicht weiter: Aus falschem Stolz stärker zu tun, als man ist.

Eine gute Möglichkeit, eine Sache abzuschließen, ist sie noch einmal vernünftig zu kommunizieren.

Nicht aus einer Opferhaltung heraus. Nicht aus der Wut heraus. Nicht mit Vorwürfen gegenüber der Person, die dich enttäuscht hat. Sondern ehrlich. Rede mehr über deine Gefühle und was diese Enttäuschung mit dir macht anstatt über die “Tat” herzuziehen.

Neben einem “runden” Abschluss kann das übrigens auch dafür sorgen, dass die betreffende Person die Aktion noch einmal mit ganz anderen Augen sieht. Vielleicht hat sie vorher gar nicht verstanden, worum es dir eigentlich ging. Das kann auch dauerhaft die Beziehung stärken.

5. Hingabe an das Leben

Und zum Abschluss noch ein kleiner Pro-Tipp:

Channel deinen inneren Buddha.

Gerade in Bezug auf die Hingabe an das, was ist, ist Meditation unser absoluter Nummer Eins-Tipp. Hier findest du eine Anleitung von uns.

Du bist der Master deiner Gedanken

Wenn du lernen möchtest, positiv mit Enttäuschungen umzugehen, benötigst du geistige Power und mentale Stärke.

Aus diesem Grund ist es ratsam, den Geist regelmäßig zu trainieren – aber auch auf andere Arten zu fördern. Zum Beispiel dadurch, dass du dein Gehirn und seine Funktionen mit den guten Nährstoffen unterstützt.

Daily Flow für geistige Power und Energie

Mit einem Team aus Ernährungswissenschaftlern und Neurologen haben wir eigens für diesen Zweck Primal Daily Flow entwickelt.

Daily Flow ist ein smartes Getränkepulver, das einen ausgeklügelten Mix natürlicher Zutaten enthält, deren Wirkungen durch die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit in Anlehnung an die Health Claim Verordnung bestätigt sind. Es enthält:

  • B-Vitamine, Vitamin C, Calcium und Magnesium zur Unterstützung des Energiestoffwechsels
  • Vitamin C, Vitamin E und Vitamin B2, um Nervenzellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • B-Vitamine (Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin B7 und Vitamin B12), um die Nervenfunktion zu unterstützen
  • Vitamin B5 für eine gesunde geistige Leistung
  • Baustoffe für die Neurotransmitter Dopamin, Serotonin, Acetylcholin und GABA

Hier kannst du Primal Daily Flow bestellen.

Fazit: Enttäuschungen mögen weh tun – doch sie bringen dich weiter

Wenn wir jäh aus unseren Träumen oder Erwartungen gerissen werden, dann kann das sehr schmerzhaft sein.

Doch gleichzeitig haben genau diese Situationen immer das Potenzial, unseren Persönlichkeiten einen kleinen (oder großen) Entwicklungs-Turbo-Boost zu geben.

Wir haben in diesem Artikel herausgestellt, dass Enttäuschungen zum Leben immer dazugehören werden und dass du dich ein Stück weit von der Magie des Lebens abkapselst, wenn du probierst, sie zu vermeiden.

Wir wünschen dir, dass du mit unseren Tipps und Hinweisen Wege findest, stets positiv und konstruktiv zu bleiben und Enttäuschungen dafür zu nutzen, um als Mensch zu wachsen.

*Produktwerbung

Sprüche und Zitate über Enttäuschungen

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck

Die größten Enttäuschungen haben ihren Ursprung in zu großen Erwartungen.

Ernst Ferstl

“Und ich habe mich so gefreut!” sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts?

Marie von Ebner-Eschenbach

Man erlebt immer wieder Enttäuschungen, aber man lernt auch immer besser, damit umzugehen.

Marquis de Sade

Enttäuschung, tödliche Wunde oder Heilschmerz?

Manfred Hinrich, dt. Philosoph

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Enttäuschungen

Was ist Enttäuschung?

Eine Enttäuschung ist eine nicht erfüllte Erwartung. Enttäuschungen entstehen vor allem bei emotionalen Themen und Verbindungen, wo wir eine relativ hohe emotionale “Fallhöhe” haben. Sie gehen dann einher mit Gefühlen wie Trauer, Wut oder Ablehnung.

Wie mit Enttäuschungen umgehen?

Wir werden im Leben niemals Enttäuschungen vermeiden können. Das einzige, was wir in der Hand haben, ist unser Umgang mit Enttäuschungen. Wir können lernen, enttäuschende Situationen positiv für uns zu nutzen, indem wir z.B. verstehen, welche Bedürfnisse wir durch unsere Erwartungen erfüllt haben möchten.

×

PRIMAL ABO Details

Deine automatische Lieferung:
Jeden Monat

Dein monatlicher Vorteil:
5% Rabatt

Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 5% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

Viele Grüße, Janis

Gründer & Geschäftsführer
von Primal State