Featured Video Play Icon

Melatonin kaufen für eine gute Nacht: Worauf du achten solltest

In diesem Artikel erfährst du alles zum Schlafhormon Melatonin. Egal ob du Melatonin kaufen möchtest oder dich generell informieren willst.

Du lernst in diesem Artikel:

  1. Was Melatonin ist und wie es im Körper hergestellt wird.
  2. Wie körpereigenes Melatonin auf Schlaf und Gesundheit wirkt.
  3. Was die Melatoninproduktion behindert und wie du sie steigern kannst.
  4. Worauf du beim “Melatonin kaufen” achten solltest.
  5. Wie extern zugeführtes Melatonin auf den Schlaf wirkt.

Selbstverständlich sind alle Aussagen durch staatliche und akademische Publikationen untermauert. Die Einzelnachweise findest du am Ende des Artikels.

Doch kommen wir erstmal zum Grund, warum Präparate, die beim Einschlafen oder auch beim Durchschlafen helfen sollen, immer beliebter werden.

Viele Menschen haben einen stressigen Alltag und bekommen am Ende des Tages kein Auge zu. Schnell kommt es in der Folge zu Schlafmangel. Gefragte Produkte beinhalten oftmals Melatonin, welches auch unter dem Begriff “Schlafhormon” bekannt ist.

Viele Menschen möchten laut Erfahrungsberichten nicht mehr darauf verzichten, weil ihr Schlaf schlichtweg dadurch profitiert. Wenn du Melatonin kaufen möchtest und nicht weißt, worauf dabei zu achten ist, dann bist du hier richtig und solltest unbedingt weiterlesen.

Melatonin Produktion

Was ist Melatonin?

Melatonin ist ein natürliches Hormon, das vom Körper produziert wird und vor allem dafür bekannt ist den zirkadianen Rhythmus, also unsere innere Uhr, zu regulieren und im richtigen Takt zu halten. Es wird auch als Schlafhormon bezeichnet, da es uns müde und schläfrig macht.

Melatonin wird in der Zirbeldrüse hergestellt, welche sich mittig im Gehirn befindet und durch zahlreiche Nerven mit dem Auge verbunden ist. Fällt tagsüber Licht auf die Netzhaut des Auges, leiten die Nerven diese Information an die Zirbeldrüse weiter, wodurch die Melatonin-Produktion unterdrückt wird. Sobald es dunkel wird, beginnt die Produktion und je dunkler es ist, desto mehr Melatonin kann hergestellt werden.

Das bedeutet: Läuft die innere Uhr richtig, dann hat man tagsüber einen niedrigen Melatoninspiegel und nachts bei Dunkelheit einen deutlich erhöhten. Zwischen 2 und 4 Uhr liegt laut Studien die maximale Melatoninkonzentration im Blut vor. Die Menge unterscheidet sich je nach Alter und individuellen Faktoren teils stark.[1]Melatonin and the pineal gland: influence on mammalian seasonal and circadian physiology[2]Dietary factors and fluctuating levels of melatonin

Wie und wann wird Melatonin im Körper produziert?

Wenn genügend Tryptophan vorhanden ist, baut die Zirbeldrüse dieses tagsüber zunächst über die Zwischenstufe 5-Hydroxytryptophan zum Stimmungsmacher Serotonin um.

Damit dies geschehen kann, ist Licht notwendig – am besten Sonnenlicht. Vielleicht hast du schon mal bemerkt, dass du nach einem Tag, an dem du besonders viel draußen in der Sonne warst, besonders gut schlafen konntest. Das kann unter anderem daran liegen, dass während des Tages viel Serotonin gebildet wurde, welches die Vorstufe von Melatonin ist.

Sobald es dunkel wird, fällt der Serotoninspiegel schlagartig um etwa 80%. Die Zirbeldrüse fängt jetzt an, dieses zu Melatonin umzuwandeln. Über die Zwischenstufe Acetyl-Serotonin entsteht unser Schlafhormon.[3]Chemical Synthesis of Melatonin

Das bedeutet: Wenn nicht genügend Tryptophan vorhanden ist (unzureichende Zufuhr von außen) oder nicht genügend Serotonin (zu wenig Zeit in der Sonne/bei Tageslicht), dann kann kein Melatonin produziert werden.

Melatonin Wirkung auf den Schlaf.

Melatonin Wirkung: 6 belegte Vorteile des Schlafhormons

Was vielen Menschen nicht bewusst ist: Unser körpereigenes Melatonin ist nicht nur dafür verantwortlich uns müde zu machen und gut schlafen zu lassen. 

Es stellt darüber hinaus auch einen wichtigen Faktor für die körperliche Gesundheit dar.

Anmerkung: Bei den unten aufgeführten Punkten handelt es sich um Wirkungen des vom Körper selbst produzierten Melatonins.

1. Wichtiges Antioxidans des Körpers

Du hast sicher schon oft davon gehört, dass Antioxidantien gut und wichtig für uns sind, weil sie unsere Zellen vor freien Radikalen schützen. Freie Radikale sind aggressive Moleküle, die bei ganz normalen Reaktionen in jeder Zelle entstehen.

Sind zu viele freie Radikale aktiv, führt das zu oxidativem Stress und Schäden in der Zelle – bis hin zur Zerstörung. Antioxidantien fungieren in dem Zusammenhang wie ein Schutzschild für die Zellen.

Normalerweise hört man immer wieder, dass zum Beispiel verschiedene Vitamine oder sekundäre Pflanzenstoffe Antioxidantien liefern. Doch tatsächlich produziert auch unser Körper selbst welche – einer davon ist Melatonin.

Die antioxidative Wirkung wird sogar noch verstärkt: Melatonin ist nämlich nicht nur selbst ein starkes Antioxidans, sondern aktiviert auch bestimmte Rezeptoren, die wiederum die Produktion weiterer antioxidativ wirkender Moleküle anschalten.[4]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16098085/

Mit diesem Wissen bekommt der Begriff “Schönheitsschlaf” gleich eine neue Bedeutung. Denn da Melatonin nachts während wir schlafen besonders stark ausgeschüttet wird, entfaltet es genau dann auch seine kraftvollen Effekte als Antioxidans.

2. Entzündungshemmende Eigenschaften

Wie wir nun wissen, ist Melatonin ein Antioxidans. Antioxidantien sind dafür bekannt, Entzündungen zu verhindern. Denn zu viel oxidativer Stress sorgt durch die Schäden an den Zellen für eine Immunantwort, die mit chronischen Entzündungen einhergeht.[5]https://www.hindawi.com/journals/omcl/2016/7432797/

Das Schlafhormon ist ebenso in der Lage, bestimmte entzündungsfördernde Moleküle im Körper herunter zu regulieren oder gar zu blockieren. Auf der anderen Seite aktiviert es weitere Moleküle, die vor Entzündungen schützen.[6]https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/jpi.12525

Da ist es kaum verwunderlich, dass Schlafmangel die Entstehung von Entzündungen bei gesunden Menschen begünstigt.[7]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3548567/

Gut zu wissen: Andauernder Schlafmangel und die damit einhergehenden Entzündungen können laut Wissenschaftlern das sogenannte metabolische Syndrom auslösen. 

Hierbei handelt es sich um einen Vorläufer von Diabetes Mellitus Typ 2, der mit diversen Stoffwechsel-relevanten Symptomen in Verbindung steht. Beispiele sind Bluthochdruck und Insulinresistenz.

Ritter als Metapher für Melatonin Wirkung als Zellschutz

3. Schutz unserer Zellen und Mitochondrien

In verschiedenen Geweben und Organen soll Melatonin als sogenanntes parakrines, intrakrines und autokrines Molekül als Signalstoff fungieren. Das bedeutet, dass es auf verschiedenen Wegen in der Zelle, in der es sich befindet, wie auch in Nachbarzellen Effekte auslösen kann.

Diese Effekte sind homöostatischer Natur. Das bedeutet, dass sie die Herstellung eines natürlichen Gleichgewichts in den Zellen anstreben. Diese Zell-schützende Eigenschaft reguliert die Entgiftung der Zelle sowie die Reaktion auf Stress, der von außen einwirkt.[8]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20534884/

Bedeutet: Selbst wenn z.B. durch schädliche Substanzen, die von außen eindringen, Stress entsteht: Melatonin ist mit daran beteiligt, dass die Zelle besser darauf reagieren kann und die Zellen effektiver davor schützt.

4. Reguliert das Immunsystem

Melatonin wird in einer wissenschaftlichen Arbeit als “Puffer des Immunsystems” beschrieben. Es soll zusammen mit der Zirbeldrüse Teil eines großen Netzwerks sein, welches Nervensystem und Immunsystem verbindet.

Die Forscher erläutern, dass Melatonin auf der einen Seite im Normalzustand oder bei einem geschwächten Immunsystem stimulierend wirken kann. So wurde in Versuchen gezeigt, dass es die Vermehrung wichtiger Immunzellen anstoßen kann. 

Auf der anderen Seite ist es in der Lage, verstärkte Immunantworten wie akute Entzündungen zu verringern (wie oben bereits beschrieben). Daher der Begriff “Puffer”.[9]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3645767/

5. Anti-Aging Effekte für den Körper

Die Wirkungen von Melatonin gehen, wie du vielleicht schon gemerkt hast, Hand in Hand. Auch eine verjüngende Eigenschaft wird dem Schlafhormon zugesprochen.

Wenn man weiß, warum und wie wir Menschen altern, ist das kaum verwunderlich: Ein bedeutender Trigger für eine vorzeitige Alterung ist vermehrter oxidativer Stress.[10]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5927356/

Da Melatonin ein Antioxidans ist, erklärt sich von selbst, dass es durch die Neutralisierung von freien Radikalen auf lange Sicht auch die vorzeitige Alterung hemmen kann.

Du solltest dir aber darüber bewusst sein, dass allein Melatonin in der Hinsicht kein Wundermittel ist. Viel mehr ist es beim Thema Anti-Aging und Langlebigkeit sinnvoll, den Körper auf mehreren Wegen dauerhaft zu entlasten, sodass er z.B. dafür sorgen kann, dass beschädigte Zellen eliminiert werden.

Tipp: Ein extrem wirkungsvolles Mittel ist in dem Zusammenhang übrigens Fasten.[11]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4254402/[12]https://www.medicalnewstoday.com/articles/323039#A-drug-target-to-stop-aging,-chronic-disease

Ob Intervallfasten auf täglicher Basis oder Heilfasten alle paar Monate (oder am besten beides zusammen) – es wird dir dank Autophagie und anderen Prozessen, die währenddessen stattfinden, guttun. 

Genügend Schlaf und Melatonin obendrauf sind in der Kombination ein guter Ansatz in Richtung Anti-Aging.

6. Wirkungen im Verdauungstrakt

Das Vorkommen und die Funktion von Melatonin im Darm rückt mehr und mehr in den Vordergrund der wissenschaftlichen Forschung. Im Darm ist die Melatonin-Konzentration sage und schreibe 400 Mal höher als in der Zirbeldrüse, wo das Hormon eigentlich produziert wird.

Heute weiß man: Melatonin wird auch direkt im Darm aus L-Tryptophan hergestellt – es braucht die Zirbeldrüse dafür also nicht unbedingt.[13]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8359272/

Im Darm ist Melatonin an der Regulation verschiedener Funktionen beteiligt. Darunter fällt beispielsweise die Kontrolle des Magen-Darm-Trakts im gesunden sowie im erkrankten Zustand.

Eine gestörte Melatonin-Funktion soll bei verschiedenen chronischen Erkrankungen des Darms eine Rolle spielen, so z.B. beim Reizdarmsyndrom. Es hat unter anderem einen Einfluss auf die Stärke der Kontraktion der Darmmuskeln sowie auf das Schmerzempfinden.[14]https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19996484/[15]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3198018/

Tag-Nacht-Rythmus durch das Schlafhormon.

Melatonin geht weit über die Regulierung des Tag-Nacht-Rhythmus hinaus

Wie du siehst, ist Melatonin ein Allrounder. Eine wichtige Funktion ist ohne Frage die Justierung der inneren Uhr. Doch darüber hinaus entfaltet unser körpereigenes Hormon vielfache Wirkungen in unserem Körper.

Es ist ein starkes Antioxidans, das durch entzündungshemmende Eigenschaften unsere Zellen schützt. Zudem reguliert es unser Immunsystem, indem es dessen Funktion fördern kann, aber auch bei starken Immunreaktionen wie Entzündungen hemmend wirkt.

Wie optimiere ich meine Melatoninproduktion?

Nun wissen wir, dass Melatonin als Schlafhormon nicht nur als Taktgeber fungiert und für einen erholsamen Schlaf sorgt, sondern noch weitere wichtige Funktionen im Körper hat.

Doch wie sieht es bei einer schlechten Schlafqualität, Einschlafproblemen und Durchschlafproblemen aus? Kann man die Melatoninproduktion des Körpers unterstützen und dadurch die Schlafqualität verbessern?

Dazu müssen wir uns zwei Seiten ansehen: Einerseits, welche Faktoren die Melatonin-Produktion hemmen und andererseits, welche Faktoren die Produktion unterstützen.

Vier Punkte, die die Melatoninproduktion hemmen.

4 Melatonin-Hemmer beseitigen

Einer der Hauptgründe eines niedrigen Melatoninspiegels sind moderne Lebensstil-Faktoren. Diese lassen sich in der Regel durch einfache Tipps und Tricks lösen.

1. Chronischen Stress auflösen

Chronischer Stress und ein erhöhter Cortisolspiegel kann die Melatoninproduktion des Körpers behindern. Hohe Cortisolwerte am Abend sind häufig Gründe für rastlose Nächte. Daher ist es ratsam den chronischen Stress als Erstes anzugehen.

Gründe kann es viele geben. Neben Stress auf der Arbeit, nährstoffarmer Ernährung, Dauerdiät, kann sogar Schlafmangel zu erhöhtem Stress führen. Ein Teufelskreis. Lies dich zu diesem Thema gerne in unserem Magazin ein.

Tipp: Wärme senkt den Cortisol-Spiegel erwiesenermaßen. Eine warme Dusche oder Wanne und ein warmer Tee mit beruhigenden Kräutern bringen einen abends runter und bereiten dich auf den Schlaf vor.

Bildschirme mit einem blauen Lichtspektrum hemmen die Produktion des Schlafhormons.

2. Bildschirme und “Junk Light” am Abend

Die meisten Smartphones, Tablets und PCs strahlen es aus. Blaulicht wirkt stimmungsaufhellend und gegen Müdigkeit. Kein Wunder also, wenn man nach einer abendlichen Session vor dem Tablet hellwach im Bett liegt und kein Auge zu bekommt.

Empfehlenswert ist es, ein paar Stunden vor dem Schlafengehen alle Geräte mit künstlichem Licht komplett beiseite zu legen.

Wenn es nicht zu vermeiden ist, eignet sich ein Blaulichtfilter, den du mittlerweile bei fast jedem modernen Gerät einschalten kannst. Alternativ gibt es Blaulichtfilter- bzw. Nachtmodus-Software im Internet als kostenlosen Download.

Tipp: Wenn du viel vor dem PC arbeitest, könnte eine “Blaulichtfilter-Brille” sinnvoll sein. Diese gibt es auch hochwertig beim Optiker mit und ohne Sehstärke. Diese entlasten übrigens auch tagsüber deine Augen bei der Arbeit am PC.

3. Alkohol, Koffein und Nikotin (am Abend)

Diese Suchtmittel scheinen Wechselwirkungen mit dem im Körper zirkulierenden Melatonin einzugehen und die Wirkung des Schlafhormons zu verringern. Bei Alkoholikern ist der Melatoninspiegel sogar dauerhaft reduziert.[16]Age, alcoholism and depression are associated with low levels of urinary melatonin

Wer regelmäßig zu diesen Stimulanzien greift, kann seine innere Uhr auf diese Weise auch auf lange Sicht durcheinander bringen.[17]Circadian rhythms, sleep, and substance abuse Ein Grund mehr, weitestgehend darauf zu verzichten oder zumindest einige Stunden vor dem Schlafengehen davon abzusehen.

Tipp: Trinke Kaffee nur vor 14 Uhr. Danach solltest du kein Koffein mehr zu dir nehmen, da er den Cortisolspiegel am Abend erhöht.

4. Nährstoffmängel beseitigen

Wenn die “Bausteine” zum Erstellen von Melatonin nicht vorhanden sind, kann es nicht so gut gebaut werden. Logisch.

Daher empfehlen wir eine nährstoffreiche Ernährung aus Fisch (Wildfang) viel frischem und buntem Gemüse, Eier (von glücklichen Hühnern), Nüssen und gesunden Fetten.

Tipp: Koch möglichst selbst, versuche eine große Bandbreite an gesunden Lebensmitteln abzudecken und verzichte auf Zucker.

Die 5 Punkte erhöhen Melatonin auf natürliche Weise.

5 Melatonin-Trigger in den Alltag einbauen

Zusätzlich kannst du noch Tipps umsetzen, die deinen Melatoninspiegel auf natürliche Weise erhöhen.

1. Tanke tagsüber Sonne bzw. Tageslicht – so viel es geht!

Licht ist der wichtigste Taktgeber für den Tag-Nacht-Rhythmus und wenn du tagsüber nicht genügend davon abbekommst, wird deine innere Uhr orientierungslos sein. Licht boostet tagsüber deinen Serotoninspiegel. Serotonin ist die Vorstufe von Melatonin.[18]Melatonin, the Hormone of Darkness: From Sleep Promotion to Ebola Treatment

Hast du viel davon im Blut, sind das gute Voraussetzungen für genügend Melatonin am Abend.[19]Lack of exposure to natural light in the workspace is associated with physiological, sleep and depressive symptoms

Tipp: Wie wäre es beispielsweise mit einem täglichen Spaziergang in der Mittagspause? Neben Licht ist auch Bewegung ausschlaggebend für eine ausreichende Serotoninproduktion.

Ein Wecker für geregelte Schlafzeiten.

2. Geregelte Schlafzeiten

Gehe möglichst jeden Tag, egal ob unter der Woche oder am Wochenende, zur gleichen Zeit ins Bett und stehe zur gleichen Zeit morgens auf. Auch am Wochenende hilft dir das frühe Aufstehen (bestenfalls in Kombination mit deiner Morgenroutine) dabei, fit in den Tag zu starten.

Montags kommst du mit großer Wahrscheinlichkeit gleich viel besser aus dem Bett, da deine innere Uhr nicht zwischen Arbeitstagen und Wochenende hin und her wechseln muss. Regelmäßigkeit ist hier wirklich viel wert!

3. Dimme abends das Licht

Versuche mindestens eine Stunde bevor du schlafen gehst, helles Licht im Zimmer zu vermeiden. Abends lädt gedimmtes oder Kerzenlicht ohnehin zum Abschalten und Entspannen ein.

Wenn die Möglichkeit besteht, solltest du auf ein warmes orange-rotes Licht setzen. Grelles, weißes Licht, das den ganzen Raum erstrahlen lässt, führt zur Hemmung der Melatonin-Produktion.

Auch die Bildschirmhelligkeit verschiedener elektronischer Geräte solltest du auf ein Minimum reduzieren.

Tipp: Salzlampen eignen sich für diese Fälle optimal. Das Lichtspektrum ist meist sehr warm und stört die Melatoninproduktion nicht.

4. Tryptophanhaltige Lebensmittel

Wie wir oben bereits erfahren haben, benötigt dein Körper Tryptophan, um Serotonin und daraus Melatonin zu produzieren.

Damit du dich aktiv um einen guten Vorrat an Tryptophan kümmern kannst, findest du hier eine Liste mit Lebensmitteln, die besonders viel davon enthalten:

LebensmittelTryptophan auf 100g
Eier aus Freilandhaltung230mg
Lachs aus Wildfang260mg
Cashewnüsse (Bio)450mg
Mandeln (Bio)170mg
Dunkle Schokolade (min. 85%)180mg
Huhn (Bio und vom Bauern)280mg
Whey Protein (Irische Weidehaltung)1060mg

Es gibt übrigens auch Lebensmittel, die einen kleinen Anteil Melatonin enthalten. Dazu zählen Pistazien, Pilze, Sauerkirschen oder Linsen. Verlasse dich dabei aber nicht zu sehr auf eine schlaffördernde Wirkung, da der Melatoningehalt vergleichsweise sehr gering ist.

Empfehlung: Wenn du deinen Melatoninspiegel abends für schnelleres Einschlafen unterstützen möchtest, empfehlen wir dir ein natürliches Schlafspray mit Melatonin zu kaufen.

5. Eine entspannende Abendroutine

Es kann durchaus Sinn machen eine klare Abendroutine aufzubauen, die immer um die gleiche Uhrzeit startet, um eine geregelte Schlafzeit einzuführen.

Sie sollte deinen Körper und Geist bei der Entspannung unterstützen und den Tag mental abschließen.

Tipp: Falls du Inspiration suchst, empfehlen wir dir den Artikel “Abendroutine: 5 Inspirationen für den perfekten Tagesabschluss” von Rafael Frenk.

Extern zugeführtes Melatonin

Melatonin gibt es mittlerweile in verschiedenen Formen als Arzneimittel und als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Egal ob als Pillen, Kapseln, Pulver oder Sprays. Es unterstützt den Melatoninspiegel am Abend insbesondere bei Menschen, die an einem Mangel leiden. 

Die Wirkung der Präparate auf die Schlafqualität ist mittlerweile durch viele akademische Publikationen und durch staatliche Behörden wie die EFSA bestätigt.

Bestätigte Wirkung von Melatonin-Präparaten

Für Melatonin, das oral als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird, gibt es aktuell zwei durch die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bestätigte gesundheitsbezogenen Aussagen.

Diese sind wie folgt:

  1. Melatonin verkürzt die Einschlafdauer.
  2. Melatonin verringert das subjektive Empfinden eines Jetlags.

Wenn du also Probleme beim Einschlafen hast oder international viel reist, kann ein natürliches Schlafspray eine große Abhilfe sein.

Melatonin Dosierung und Anwendung

Dosierungen bis 1 mg kann man rezeptfrei online und in der Apotheke als Nahrungsergänzungsmittel erwerben. Alles was darüber hinaus reicht ist nur als Arzneimittel per Rezept vom Arzt erhältlich.

Für eine besonders leichte und individuelle Dosierung haben wir daher bei Primal State ein praktisches Schlafspray mit Melatonin entwickelt, das pro Sprühstoß 0,125 mg Melatonin enthält. Außerdem enthält das Spray Vitamin B3 und B6 für Psyche und Nerven und verschiedene Kräuter-Extrakte.

Dosierung: 1 mg (also 8 Sprühstöße) ca. 30 Minuten vor dem Schlafen gehen in den Mund geben.

Über die Mundschleimhaut wird das Melatonin besonders gut aufgenommen.

Melatonin kaufen: Auf diese 5 Kriterien solltest du achten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Empfehlung: Sweet Dreams Schlafspray mit Melatonin für schnelleres Einschlafen.

1. Hast du massive Schlafprobleme?

Dann solltest du besser deinen Arzt konsultieren , statt eigenständig Melatonin zu kaufen– vor allem, wenn deine gesamte Lebensqualität stark darunter leidet. Vielleicht steckt mehr dahinter wie beispielsweise eine Erkrankung der Schilddrüse.

Außerdem solltest du weitere Faktoren wie deine Schlafhygiene oder deinen Stresspegel einmal genauer unter die Lupe nehmen. Denn auch die äußeren Bedingungen müssen passen, wenn es um guten Schlaf geht.

2. Bei welchem Hersteller sollte ich Melatonin kaufen?

Oft kommt die Frage auf, wo man sein Melatonin kaufen sollte. In den Weiten des Internets finden sich immer mehr Präparate und hier solltest du bereits gut aufpassen, für welchen Hersteller du dich entscheidest. 

Bei der Entwicklung des Sweet Dream Schlafsprays haben wir auf folgende Kriterien geachtet:

  1. Herstellung in Deutschland
  2. GMP und ISO-zertifizierte Abfüllung
  3. Ausführliche und transparente Angaben zum Produkt
  4. Regelmäßige Laborkontrollen der Nährwerte
  5. Entwicklung über ein Expertenteam aus Biologen und Medizinern

3. Die Dosierung des Melatonin-Sprays

Es ist die Dosis einer Substanz, welche stark über ihren positiven, negativen oder auch ausbleibenden Effekt entscheidet. Was viele Menschen nicht vermuten würden: Bei Melatonin wirkt einigen Studien zufolge eine geringere Dosis besser als höher dosierte Produkte. Demnach sollen bereits 0,3 mg Melatonin ausreichen, um einen beruhigenden Effekt auszulösen.[20]Scientists pinpoint dosage of melatonin for insomnia

Wenn du noch nie Melatonin eingenommen hast, empfehlen wir dir mit einer Dosis von 0,3 – 0,5 mg zu starten und einfach selbst zu beobachten wie sich diese Menge in deinem Körper verhält. Bei Bedarf kannst du auf 1 mg steigern. 

Denke daran, dass mehr in diesem Falle nicht mehr hilft! Achte also beim Melatonin kaufen darauf, dass das Produkt keine zu hohe Dosis enthält und am besten auch gut dosierbar ist.

Melatonin Dosierung Anleitung für Sweet Dreams Schlafspray.
Schlafspray “Sweet Dreams” jetzt testen!

4. Die Darreichungsform beim Melatoninkauf beachten

Tabletten, Kapseln, Lutschtabletten, Tropfen, Spray – oder doch lieber ein Serum mit Melatonin kaufen? Du solltest dich vor dem Kauf entscheiden, welche Darreichungsform die beste für dich ist. 

Eines vorweg zum Serum: Es ist nicht dafür geeignet, den Schlaf zu verbessern, sondern wird eher auf die Haut aufgetragen, um ihr Erscheinungsbild zu verbessern. Wer also ein Mittel für den Schlaf sucht, sollte davon absehen.

Tabletten und Kapseln eignen sich vor allem dann, wenn du bereits ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen daran denkst, sie einzunehmen. Sie entfalten ihre Wirkung im Vergleich zu Sprays eher langsamer im Körper. Was die Dosierung angeht lassen vor allem Kapseln kaum Spielraum zu, z.B. wenn man zunächst mit einer geringeren Dosis beginnen möchte. Tabletten kann man bei Bedarf halbieren oder vierteln, was jedoch etwas ungenau sein kann.

Melatoninhaltige Lutschtabletten werden bereits über die Schleimhäute im Mund aufgenommen, wirken also schneller. Jedoch ist auch hier die Dosierung nicht so einfach, wenn man z.B. mal etwas weniger einnehmen möchte.

Unsere Empfehlung ist daher die Darreichungsform als Tropfen oder Spray. Diese haben 5 maßgebliche Vorteile:

  1. Schnelle Entfaltung der Wirkung durch Aufnahme über die Mundschleimhaut und sofortigen Übergang in die Blutbahn.
  2. Die Bioverfügbarkeit ist höher als bei vielen anderen Darreichungsformen.
  3. Einnahme sehr flexibel, unmittelbar vor dem Schlafengehen.
  4. Einfache Dosierung: In der Regel hat ein Sprühstoß/ein Tropfen eine sehr geringe Dosierung, sodass man diese mit zunehmenden Sprühstößen/Tropfen bei Bedarf steigern kann.
  5. Man braucht kein Wasser, um das Präparat einzunehmen wie es bei Tabletten/Kapseln der Fall ist. Somit eignet es sich gut, um es z.B. auf Reisen oder für unterwegs mitzunehmen.
Zutaten des Melatonin Schlafsprays Sweet Dreams.
Schlafspray “Sweet Dreams” jetzt testen!

5. Sollte ich weitere Zutaten zum Melatonin kaufen?

Reines Melatonin zu kaufen ist die eine Sache. Es gibt jedoch auch Produkte, die weitere vorteilhafte Zutaten beinhalten, sodass man eine Art Gesamtpaket erhält. Besonders beliebt sind Inhaltsstoffe wie:

  • Lavendelblüte
  • Passionsblumenkraut
  • Ashwagandhawurzel
  • Vitamin B1/Thiamin (auch als Thiaminhydrochlorid bezeichnet): unterstützt eine normale Funktion von Herz und Psyche.
  • Vitamin B6/Pyridoxinhydrochlorid: trägt zu einer normalen Funktion des Immun- und Nervensystems bei.
  • Tryptophan: Baustein von Serotonin, welches wiederum zu Melatonin umgewandelt wird

Bevor du also Melatonin kaufst, macht es Sinn, dass du dir die genaue Zusammensetzung verschiedener Produkte anschaust und ggf. einzelne Inhaltsstoffe nochmal im Detail recherchierst.

Viele davon haben beispielsweise schlaf- oder entspannungsfördernde Effekte, was in der Kombination mit Melatonin besonders effektiv sein kann.

Fazit: Melatonin kaufen bei seriösen Herstellern

Der Markt an Nahrungsergänzungsmitteln wächst stetig. Auch Melatonin-Präparate rücken mehr und mehr in den Vordergrund, weil viele Menschen unter (Ein-)Schlafproblemen leiden.

Vielen Erfahrungsberichten zufolge können diese Präparate gute Effekte erzielen und auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bestätigt, dass Melatonin einerseits dazu beiträgt die Einschlafzeit zu verkürzen und andererseits auch zur Linderung des subjektiven Jetlag-Empfindens.

Wichtig ist es beim Melatoninkauf auf seriöse Hersteller aus der EU zu setzen. Vorteilhaft sind Multipräparate, die nicht nur Melatonin, sondern darüber hinaus noch weitere Inhaltsstoffe enthalten.

Melatonin Wiki – Die häufigsten Fragen

Hier findest du nochmal eine schnelle Übersicht zu den häufigsten Fragen rund um Melatonin und Melatonin als Präparat.

1. Was ist Melatonin?

Melatonin ist das sogenannte “Schlafhormon” und maßgeblich am Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt. Es fördert die körperliche Entspannung und leitet den Schlaf ein.

Mittlerweile gibt es Melatonin auch als Nährstoffpräparate zu erwerben, die häufig weitere schlaf- und entspannungsfördernde Substanzen beinhalten.

Beispielsweise ist Sweet Dreams ein natürliches Schlafspray mit Melatonin.

2. Welches Melatonin ist das beste?

Diese Frage ist sehr individuell. Wichtig ist, dass einige Kriterien beim Melatonin kaufen berücksichtigt werden. Wir empfehlen auf einen seriösen Hersteller aus Deutschland zu setzen, der das Melatonin in einer ISO-zertifizierten Anlage produziert und sein Produkt regelmäßig von einem unabhängigen Labor untersuchen lässt.

Zudem empfehlen wir ein Präparat mit flexibler und leichter Dosierung. Hierzu eignen sich beispielsweise Schlafsprays ausgezeichnet.

3. Welche Melatonin Dosierung ist sinnvoll?

Wir empfehlen Einsteigern eine Dosis von 0,3 bis 0,5 mg. Laut einer Studie[21]Melatonin as a master regulator of cell death and inflammation: molecular mechanisms and clinical implications for newborn care reichen schon 0,3 mg aus, um einen beruhigenden Effekt zu erzielen.

Zudem betonen die Wissenschaftler, dass geringere Dosierungen von Melatonin meist effektiver sind als zu hohe. Wer nach ein paar Tagen meint, dass 0,5 mg nicht genügen, kann auf 1 mg steigern.

4. Wann ist die beste Zeit, um Melatonin einzunehmen?

Je nach Darreichungsform sollte unterschieden werden, wann ein Melatonin Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird. Bei einem Spray oder Lutschtabletten empfiehlt sich die Anwendung kurz vor dem Zubettgehen, während die Einnahme von Kapseln und Tabletten 1-2 Stunden vor der Bettzeit ideal ist.

5. Wie lange kann man Melatonin einnehmen?

Nach Angaben des Online Magazins WebMD, welches gesundheits- und medizinbezogene Beiträge veröffentlicht, wurde Melatonin von einigen Menschen bis zu 2 Jahre eingenommen.[22]WebMD.com – Melatonin Laut einer Veröffentlichung des Nature Journals ist außerdem kein Gewöhnungseffekt zu erwarten.

6. Welche Nebenwirkungen hat Melatonin?

Generell gilt Melatonin in angemessenen Dosierungen als gut verträglich. Ein Review aus dem Jahre 2015[23]Potential safety issues in the use of the hormone melatonin in paediatrics kam zu dem Ergebnis, dass nur milde Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit oder Schläfrigkeit auftreten können.

Bei einer Überdosierung sind die oben beschriebenen Symptome möglich. Zudem sollte bedacht werden, dass in einigen Fällen allergische Reaktionen auftreten können. Daher empfehlen wir mit einer geringen Dosis von 0,3 bis 0,5 mg zu starten, um zu sehen, wie der Körper darauf reagiert.

7. Was passiert bei einer Melatonin Überdosis?

Eine Melatonin Überdosis kann zu Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Reizbarkeit, Somnolenz, plötzlichen Schlafattacken, Kopfschmerzen, Sinusitis, Erschöpfung und morgendlicher Müdigkeit führen.[24]Gelbe Liste – Melatonin

Die EFSA empfiehlt eine maximale Dosis von 1 mg bei Melatonin Nahrungsergänzungsmitteln.[25]Scientific Opinion on the substantiation of a health claim related to melatonin and reduction of sleep onset latency

8. Ist Melatonin verschreibungspflichtig in Deutschland?

Nein. Wenn es sich um ein Melatonin Nahrungsergänzungsmittel handelt, ist dieses frei verkäuflich.

9. Hilft die Einnahme von Melatonin gegen einen Jetlag?

Ja, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bestätigt, dass Melatonin zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung beiträgt. Auch zahlreiche Anwender bestätigen die positiven Effekte.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Quellenverzeichnis[+]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

PRIMAL ABO Details

Deine automatische Lieferung:
Jeden Monat

Dein monatlicher Vorteil:
5% Rabatt

Als PRIMAL ABO Kunde erhältst Du auf alle Produkte in Deinem Abo 5% Rabatt. Eine Sache dazu noch:
Das PRIMAL ABO hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Du kannst jederzeit kündigen. Solltest Du Dein Abo aber vor Ablauf der Mindestlaufzeit abbrechen, berechnen wir Dir die normalen Shop-Preise ohne Rabatt. Warum? Leider wurde der Abo-Rabatt in der Vergangenheit sehr häufig für einmalige Bestellungen missbraucht

Viele Grüße, Janis

Gründer & Geschäftsführer
von Primal State